Bolzenfasnacht: Eine typische Tradition von Freiburg Stadt

Bolzes_carnaval

Quelle: tourismesuisse.com

Bolzenfasnacht in der Unterstadt

Die traditionelle Freiburger Bolzen-Fasnacht findet dieses Jahr zum 46. Mal statt. Geniessen Sie von Freitagabend bis Mittwoch am Morgen die närrische und verrückte Atmosphäre in der Freiburger Altstadt.

<Bolzen, was ist das?
Die Bolzen sind die Bewohner der Unterstadt Freiburgs, genau genommen vom Au Quartier, ein historisches Quartier mit deutschsprachiger Mehrheit (während die Stadt eine französischsprachige Mehrheit hat). Bolzen ist der Dialekt oder die Sprache der Unterstädter, in welcher Französisch, Schweizerdeutsch und Hochdeutsch in einem Satz gemischt werden.

bolzen

Quelle: fribourgtourisme.ch

Die Fasnacht ist ein mittelalterliches Fest; das Fest der Zünfte. Die Fasnacht hat eine lange Tradition in Altstadt von Freiburg. Sie verlängert das Dreikönigsfest und endet am Anfang der Fastenzeit.

Die Bolzen-Fasnacht beginnt offiziell am Samstag vor dem letzten Fasnachtsdienstag mit der Übergabe des Fasnachtsschlüssels vom Bürgermeister an den Präsidenten des Karnevals. Der Umzug am Sonntagnachmittag ist der Hauptteil der Fasnacht, welcher mit der Verbrennung des „Grand Rababous“ endet.

bolzen-1

Quelle: fribourgtourisme.ch

Die Wagen, gezogen von Traktoren oder Jeeps, werden von Narrengesellschaften, Vereinen oder Freundesgruppen gestaltet und begleitet. Die Guggenmusiken laufen mit den Wagen mit und sorgen für eine besonders festliche Stimmung.

Der Umzug endet beim Platz Petit-St-Jean, wo die ganze Veranstaltung mit der Verbrennung des grossen Rababou zum krönenden Abschluss kommt. Diese Figur, die bis zu 12 Meter hoch ist, verkörpert das Übel dieser Welt. Rababou symbolisiert den „rababouêt“, oder Holzdieb. Heute nennt man ihn eher den „Bonhomme Hiver“.

Die nächtlichen Festivitäten dauern von Freitag- bis Dienstagabend, wobei der Dienstag regelmässig der bestbesuchteste Abend ist. Oft halten sich die zahlreichen Karnevalfans den folgenden Mittwochmorgen frei, um sich von dem “lustigen Treiben” wieder zu erholen. Als Besonderheit der Freiburger Fasnacht öffnen die Bewohner des Platzes Petit-Saint-Jean dem Publikum ihre Keller, welche sie vorübergehend in kleine Bars umwandeln.

Quelle: fribourgtourisme.ch

Photo-Carnaval

Quelle: laspirale.ch

Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf der Website fribourgregion.ch

Autor

Thomas Steiner

Thomas Steiner ist der Direktor von FRIBOURG REGION. Für ihn ist Freiburg eine Tradition voraus! Sie können FRIBOURG REGION auch auf FacebookTwitterYouTubeInstagramBlog folgen.

Beitrag teilen

Comments

Kommentare

*

Ähnliche Beiträge

Die Freiburger Wunschlaterne kommt an ILLUMINARIUM um das Murten Licht-Festival und den Kanton Freiburg bekanntzumachen
Freiburg lanciert eine Kampagne um Jugendlichen zu helfen, ihren beruflichen Weg zu finden
Ein Tischtennisturnier zum Netzwerken im Fri-Son

Newsletter

×

Mitmachen

×

Ja, ich will ein FRhappyEnd gewinnen.

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Ausgenommen sind alle Mitarbeiter der 13 Partner von «Fribourgissima Image Fribourg». Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

×