Scott Sports – Der globale Sportartikelhersteller setzt von Freiburg aus zur Eroberung von China an

Scott wurde im Jahre 1958 gegründet, als Ed Scott durch die Erfindung der ersten Skistöcke aus Aluminium den Skisport revolutionierte. Seitdem bringt das Unternehmen immer wieder innovative Produkte auf den Markt. 1978 eröffnete SCOTT die europäische Firmenzentrale im schweizerischen Freiburg – und eroberte von hier aus den europäischen Sportmarkt. Nun setzt Scott Sports aus dem Freiburgischen Givisiez zur Expansion nach China an.

Scott beschäftigt weltweit 650 Mitarbeitende, davon arbeiten 170 am Hauptsitz in Givisiez. Trotz Probleme in der Eurozone läuft der Markt für Bikes gut. Das Carbon Hardtail Modell von Scott wurde weltweit bekannt, nachdem der Schweizer Nino Schurter damit 2012 den WorldCup und in London eine Silbermedaille an den Olympischen Spielen gewann.

schurter

Quelle: dtswiss.com

Bei Scott Sports SA gehört Training zum Alltag, ebenso wie die Liebe zum Sport und zur Natur. Aber das Unternehmen hat noch höhere Ziele und möchte nun in weiteren internationalen Märkten expandieren. Scott Sports ist für seine Bikes, Wintersportartikel, Laufschuhe und Outdoor-Sportartikel bekannt. Nun hat man laut Beat Zaugg, CEO von Scott Sports in Givisiez, China im Visier. «Wir planen, dort tätig zu werden. Wir haben bereits einen Geschäftsbereich Scott Nord-Asien mit Sitz in Seoul, Korea, der den koreanischen Markt und Japan bedient. Der nächst Schritt wäre China», sagt er.

Quelle: fribourgnetwork.ch, scott-sports.com

Dieser Beitrag erschien ursprünglich im Fribourg Network

Autor

Jean-Luc Mossier

Jean-Luc Mossier ist Direktor der Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg (WIF). Er ist Doktor der technischen Wissenschaften, verfügt über ein MBA und ist Gründer mehrerer Start-up-Unternehmen. Sie können der WIF auch auf  Twitter folgen. 

Beitrag teilen

Comments

Kommentare

*

Ähnliche Beiträge

Freiburg ist bei einem spannenden Abenteuer dabei: Organisation des Gordon-Bennett-Cups
Fünf besondere Sommeraktivitäten im Kanton Freiburg
Wochenschau 8.-14. Juli 2017

Newsletter

×

Mitmachen

×

Ja, ich will ein FRhappyEnd gewinnen.

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Ausgenommen sind alle Mitarbeiter der 13 Partner von «Fribourgissima Image Fribourg». Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

×