Serge Bongard – Käserei Schweni

Zahlreiche Weiler säumen die Hügelzüge des Sensebezirks. Sie haben mehrere talentierte handwerkliche Produzenten hervorgebracht, die zur Produktion von traditionellen Freiburger Spezialitäten beitragen möchten.

In einem Weiler der Gemeinde St. Antoni, in Schweni, stellt Serge Bongard seinen Vacherin fribourgeois AOP her. Als er sich 2005 für den Standort entscheidet, geschieht dies nicht aus Zufall. Es ist vielmehr eine Rückkehr zu den Wurzeln, schliesslich ist Serge Bongard in Schweni zur Welt gekommen. Die Ausbildung zum Käser bringt ihn nach Arconciel, Strauss und Wolperswil, wo er 1982 die Meisterprüfung ablegt. Nach drei Jahren in der Käserei in Cormérod beschliesst er, sich in St. Antoni selbstständig zu machen. Zunächst mietet er während zwanzig Jahren die dortige Dorfkäserei und erhält dann die Möglichkeit, die Käserei in Schweni – nur ein paar Kilometer entfernt – zu kaufen. Er führt die Tradition der Käserei weiter, die bis anhin hauptsächlich Vacherin fribourgeois AOP aus thermisierter Milch hergestellt hat. Was den Sensler Vacherin ausmacht? Neben der Tatsache, dass der Käse am Rande der Produktionszone des Vacherin fribourgeois AOP hergestellt wird, rühmt Serge Bongard dessen traditionellen Geschmack mit einer leichten Butternote.

1o9a3728

 

Um diese hohe Qualität zu erreichen, kann Serge Bongard auf sechs Milchproduzenten zählen, die ihm rund 1,5 Millionen Kilogramm Milch pro Jahr liefern. Neben dem Vacherin fribougeois AOP für die Vacherin Fribourgeois SA stellen Serge Bongard und seine zwei Angestellten Sensler Mutschli her. Der Käser aus Schweni produziert ausserdem eine Käsespezialität mit Knoblauch und Milchprodukte wie Joghurt, Rahm oder Ziger.

1o9a3701

 

photo-fromage

 

Die Käserei in Schweni verfügt über keinen Direktverkauf. Die Produkte der Käserei findet man aber im Laden „Chees Gourmet“ in Tafers, der ein breites Sortiment führt – von hausgemachten Fonduemischungen bis zu saisonalen Joghurts.

Links:
Käserei Schweni
Verein zur Förderung der Produkte aus dem Freiburgerland

Autor

Terroir Fribourg

Der Verein zur Förderung der Produkte aus dem Freiburgerland setzt sich zum Ziel, geeignete Massnahmen für die Förderung von Qualitätsprodukten der Freiburger Landwirtschaft zu koordinieren und zu unterstützen. Er nimmt die Aufgaben der Förderung im Sinne der kantonalen Gesetzgebung wahr.

Beitrag teilen

Comments

Kommentare

*

Ähnliche Beiträge

Wochenschau 13.-19. Mai 2017
Neue Partnerin und positive Bilanz 2016 des Vereins «Fribourgissima Image Freiburg»
Wochenschau 6.-12. Mai 2017

Newsletter

×

Mitmachen

×

Ja, ich will ein FRhappyEnd gewinnen.

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Ausgenommen sind alle Mitarbeiter der 13 Partner von «Fribourgissima Image Fribourg». Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

×