Solar Decathlon 2017 – Eine internationale Herausforderung

Solar Decathlon ist ein prestigeträchtiger interuniversitärer Wettbewerb, der weltweit ausgetragen wird. Es geht darum, ein absolut funktionstüchtiges Wohnhaus in Echtgrösse zu bauen, das als einzige Energiequelle das Sonnenlicht nutzt. Die Schweiz nimmt mit einem Team aus Studenten der Universität und der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg, der EPFL sowie der Hochschule für Kunst und Design, Genf, am Wettbewerb teil. Alle Unternehmen der Firmengruppe unterstützen das Projekt aktiv, indem sie ihr Know-how einbringen und die Studenten beraten.

Organisiert wird der internationale Wettbewerb durch die US-amerikanische Energiebehörde, die auch das Schweizer Team, neben fünfzehn weiteren Konkurrenten, zur Teilnahme ausgewählt hat. Die Teams werden im Sommer 2017 in den USA ihren Prototyp eines Wohnhauses mit integrierter Spitzentechnologie vorstellen. Eine Simulation kommt nicht in Frage: Die Räume müssen bewohnbar und vollständig funktionsfähig sein und ausschliesslich Sonnenenergie verwenden.
solar-decathlon-team

Wozu ein Decathlon?
Die Jury wird die Projekte anhand von zehn Kriterien begutachten – ein echter technologischer Decathlon. Die Architektur, der Komfort sowie das Energiemanagement spielen dabei eine zentrale Rolle. Ferner müssen die Kosten in einem erschwinglichen Rahmen bleiben, und das Modell soll Lust auf einen nachhaltigen Lebensstil wecken.

Lancierung in Freiburg
Die Studenten der verschiedenen Ausbildungsstätten trafen einander erstmals im Februar 2016, im Forschungsraum des smart living lab von blueFACTORY in Freiburg, um mit der Planung zu beginnen. Das Projekt sieht kein konventionelles Wohnhaus vor, sondern vielmehr einen kollektiven Raum, der das Verhalten der Bevölkerung verändern soll, indem Recycling oder die sanfte Mobilität gefördert werden. Holz wird dabei eine wichtige Rolle spielen, und das Dach wird, wie zu erwarten, von Solarpaneelen bedeckt sein. Während der 18-monatigen Phase der Konzeptualisierung und Ausführung werden mehrere Dutzend Studenten an dem innovativen Projekt arbeiten.

Link
Swiss Living Challenge
Sie finden weitere Artikel zum Thema Energie auf dem Blog von Groupe E.

Autor

Groupe-E

 Groupe E ist ein führendes Schweizer Energieunternehmen und ein Vertrauenspartner für seine Kunden. Der konzerneigene Produktionspark (Eigenbesitz und Beteiligungen) besteht aus Wasser- und thermischen Kraftwerken, die fast die Hälfte der jährlich verkauften 3 TWh produzieren. Über rund dreissig Fernwärmenetze beliefert das Unternehmen seine Kunden zudem mit mehr als 120 GWh Wärme pro Jahr. Zusammen mit seinen Tochterunternehmen bietet es eine umfassende Palette an Energieprodukten und dienstleistungen in ganz unterschiedlichen Bereichen an: elektrische Anlagen, Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Elektromobilität, Engineering und elektrische Haushaltsgeräte. Groupe E beschäftigt über 1400 Mitarbeitende, darunter 160 Lehrlinge.

Beitrag teilen

Comments

Kommentare

Ähnliche Beiträge

Wochenschau 22.-28. April 2017
Wochenschau 15.-21. April 2017
Gérard Chenaux: Fit beim selber pflücken an der frischen Luft!

Newsletter

×

Mitmachen

×

Ja, ich will ein FRhappyEnd gewinnen.

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Ausgenommen sind alle Mitarbeiter der 13 Partner von «Fribourgissima Image Fribourg». Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

×