Wie der Kanton Freiburg Start-Ups fördert – und erfolgreich an den Markt bringt

Die Statistik macht Jungunternehmern nicht gerade Mut. 80% der Start-Up-Unternehmen überleben die ersten drei Jahre nicht. Die Gründe dafür sind vielfältig; von der falschen Marktpositionierung bis zu schlecht strukturierten Teams. Wenn ein Start-Up nicht richtig aufgestellt und geführt wird, dann sind die Überlebenschancen klein.

Um Start-Ups in Freiburg zu unterstützen und zu fördern wurde Fri-Up ins Leben gerufen. Wir begleiten Start-Ups auf dem Weg in den Markt. Mit professioneller Begleitung von A bis Z. Unsere Erfolgsquote spricht für sich. 95% der Start-Ups, die wir begleiten, gelingt ein erfolgreicher Markteintritt.

Start-Up Begleitung über vier wichtige Etappen

Entscheidet sich unser Vorstand nach einer intensiven Evaluation & Selektion für die Förderung eines Start-Up Projektes, dann erfolgt die Begleitung über die folgenden vier Phasen:

  • Orientierung des Projektträgers: Erstkontakt / Gespräche
  • Projektdiagnose: Analysieren des Entwicklungspotenzials
  • Projektformatierung: Definition des Projekt- & Selektionskomitees
  • Coaching: 2 Jahre intensives Coaching

start-up-coaching

Quelle: friup.ch

Start-Up Räumlichkeiten im Inkubator auf dem blueFactory Areal

Fri-Up stellt den betreuten Start-Ups auch Lokalitäten zur Verfügung. Der Open Space Inkubator auf dem blueFactory Areal bietet Start-Ups alles, was sie in der Anfangsphase an Infrastruktur benötigen.

incub

Quelle: friup.ch

Finanzplanung

Fri-Up selbst finanziert keine Start-Ups, sondern konzentriert sich darauf, diese bei der Entwicklung einer Finanzierungsstrategie als integraler Bestandteil des Businessplans zu unterstützen. Egal ob die Finanzierung schliesslich durch eine Bank oder durch eine Risko-Kapitalgesellschaft (wie zum Beispiel Stiftung Seed Capital Freiburg) erfolgt, die nötige Grundlage dafür ist eine saubere Finanzplanung.

Im Detail sind es die folgenden Finanzierungsberatungsleistungen, von denen Start-Ups bei uns profitieren können:
finanzplanung

Quelle: friup.ch

Kooperations- und Netzwerkberatung

Ein weiterer ganz wichtiger Mehrwert für unsere Start-Ups ist unser hervorragendes Netzwerk. Fri-Up ist perfekt vernetzt mit staatlichen Institutionen, Institutionen aus dem Bereich Bildung und Forschung sowie natürlich mit Firmen und Organisationen aus der Wirtschaft. Dieses wertvolle Netzwerk machen wir für die von uns betreuten Start-Up Projekte nutzbar.
netzwerkberatung

Quelle: friup.ch

Der ganzheitliche Ansatz gibt uns Recht

Ein Blick auf unsere Referenzen bestätigt uns, dass wir mit unserem ganzheitlichen Ansatz, den wir aber wirklich nur auf vielversprechende Projekte fokussieren, richtig liegen. Zu den erfolgreichsten Start-Ups, die wir in den vergangenen Jahren betreut haben, gehören unter anderem folgende Unternehmen:

  • Dartfish – das Freiburger Unternehmen, dessen innovative Bewegungsanalyse-App sogar von Apple gelobt wird, beschäftigt heute mehr als 50 Leute im Hauptsitz in Freiburg, Schweiz, sowie in Atlanta, USA, Sophia-Antipolis, Frankreich, Sydney, Australien, Tokyo, Japan und Seoul, Korea. Mehr Informationen zu Dartfish finden sich auch im Artikel „Highlights der Wirtschaftsförderung 2013“.
  • Jesa Spinning Solutions – die Freiburger Firma, welche an vorderster Innovationsfront Kugellagerlösungen entwickelt und vermarktet, beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in der Schweiz und in China.
  • Bcomp – das Freiburger Unternehmen, dass von der Natur lernt und einzigartige smarte Werkstoffe und Materialen erstellt. Das Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter. Erst kürzliche wurde es in der Bilanz portraitiert.

Haben Sie selbst eine Idee für ein innovatives Projekt – sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf einen inspirierenden Austausch.

Autor

Jean-Luc Mossier

Jean-Luc Mossier ist Direktor der Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg (WIF). Er ist Doktor der technischen Wissenschaften, verfügt über ein MBA und ist Gründer mehrerer Start-up-Unternehmen. Sie können der WIF auch auf  Twitter folgen. 

Beitrag teilen

Comments

Kommentare

*

Ähnliche Beiträge

Wochenschau 13.-19. Mai 2017
Neue Partnerin und positive Bilanz 2016 des Vereins «Fribourgissima Image Freiburg»
Wochenschau 6.-12. Mai 2017

Newsletter

×

Mitmachen

×

Ja, ich will ein FRhappyEnd gewinnen.

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Ausgenommen sind alle Mitarbeiter der 13 Partner von «Fribourgissima Image Fribourg». Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

×